Entertainment

Unter Tränen: Will Smith entschuldigt sich für Oscar-Eklat


Will Smith (53) sorgte für den Aufreger bei den diesjährigen Oscars. Weil sich Chris Rock (57) in seiner Moderation einen Witz auf Kosten von Jada Pinkett-Smith (50) erlaubte, rastete ihr Ehemann völlig aus und schlug dem Comedian vor laufenden Kameras mitten auf der Bühne ins Gesicht. Nur wenig später wurde er dennoch als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in “King Richard” ausgezeichnet. Bei seiner Dankesrede entschuldigte sich Will tränenreich für seine Entgleisung…

Zwar richtete er keine Entschuldigung an Chris direkt, aber zeigte dennoch Reue für den Ausraster. “Ich entschuldige mich bei der Akademie und meinen Mitnominierten”, sprach Will ins Mikrofon, während Tränen über seine Wange rollten. Er habe nur seine Familie beschützen wollen – so wie es seine Filmfigur Richard Williams bei seinen Töchtern, den Tennisstars Venus (41) und Serena (40), gemacht habe. “Ich wirke wie der verrückte Vater”, ergänzte der Schauspieler unter Tränen – genau so, wie es seiner Rolle vorgeworfen worden sei. Die Kunst imitiere eben manchmal das Leben und Liebe lasse die Menschen verrückte Dinge tun.

“Ich wurde in meinem Leben dazu berufen, Menschen zu lieben und sie zu beschützen und ein Fluss für meine Leute zu sein”, fuhr Will mit seiner indirekten Entschuldigung fort. Er wisse dennoch, dass man in seinem Business eigentlich in der Lage sein müsse, schlechtes Gerede der anderen zu akzeptieren.“Ich möchte ein Botschafter für Liebe, Sicherheit und Fürsorge sein”, wie es eben Richard gewesen sei, schloss der zweifache Vater seine Rede.

Will Smith (r) und Chris Rock bei den Oscars 2022
Will Smith bei den Oscars 2022
Will Smith und Jada Pinkett-Smith bei den Oscars 2022



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.