Politics

Regisseurin Alina Gorlova:„Es wird uns verfolgen, wohin wir auch gehen” – Kultur


Von

Juliane Liebert

Es gibt noch Strom in Kiew, sagt Alina Gorlova, als dieses Gespräch stattfindet, noch Internet, noch Wasser, noch Gas, noch Heizung. Also filmen sie, sie, das heißt die Regisseurin Alina Gorlova und der Produzent ihres Filmes, Maksym Nakonechnyi. Wenn sie nicht filmen, verteilen sie Lebensmittel und Medizin an Menschen in Bunkern. Es klingt, als würden sie während des Interviews laufen. “Komm, wir gehen”, sagt Gorlova zu irgendwem. Man fragt sie übers Telefon “Sind Sie da?” und sie versteht: “Wie geht es Ihnen?” Und antwortet: “Schön, gut, am Leben.” Lacht kurz auf, etwas bitter, aber selbstgewiss.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.