Entertainment

Queen Elizabeth (†): So verbrachte sie das letzte Wochenende ihres Lebens


Queen Elizabeth (†96)
Vertrauter verrät, wie sie das letzte Wochenende ihres Lebens verbrachte

Queen Elizabeth, †96, und John Warren im Juni 2013.

Queen Elizabeth, †96, und John Warren im Juni 2013.

© empics | Tim Ireland / Picture Alliance

Queen Elizabeth ist am Donnerstag, 8. September 2022, auf Schloss Balmoral gestorben. Nur wenige Tage zuvor hat sie noch große Pläne geschmiedet, wie ihr Pferde- und Rennzuchtberater John Warren jetzt enthüllt.

Als Queen Elizabeth, †96, auf Schloss Balmoral die Augen für immer schloss, stand die Welt kurz still. Auch für John Warren. Er ist seit Jahren der Pferde- und Rennzuchtberater der Königin und ein enger Vertrauter noch dazu. Das Ableben der Rekord-Monarchin schmerzt ihn zutiefst, wie er nun in einem Interview mit “Press Association” deutlich macht.

“Wir saßen am Wochenende stundenlang zusammen …”

“Wir saßen am Wochenende stundenlang zusammen, um Strategien und Pläne für die Zukunft zu schmieden”, sagt Warren über das letzte Wochenende im Leben der Queen. Weiter verrät er:  “Sie war in einem so gesunden Geisteszustand und in hervorragender Form. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass sie absolut und auf wunderbare Weise eingeschaltet war.”

Zudem betont er, wie froh er sei, dass die Königin im Beisein ihrer Familie gestorben ist. “Sie hat es wirklich geliebt, sie bei sich zu haben und bis zum Schluss über ihre Pferde und ihre Liebe zu den Pferden sprechen zu können.”



Queen Elizabeth und der Manager ihres Rennstalls, John Warren

Traurige Worte über den Tod von Queen Elizabeth

John Warren verließ Balmoral am Montagnachmittag, 5. September 2022, bevor die Queen die neue Premierministerin Liz Truss, 47, am Dienstag traf. “Am Dienstagabend war sie in wirklich guter Form, sie freute sich, dass sie einen Gewinner hatte, und sprach über die Premierminister, die ein und ausgingen, und ich kann es kaum für möglich halten, dass die Königin innerhalb von weniger als 48 Stunden gestorben ist”, so Warrens traurige Worte über den Tod seiner engen Freundin.

Trotzdem räumt er ein: “So schockierend das auch war, es ist wunderbar zu wissen, dass sie ein langes und erfülltes Leben führte und bis zum Ende pflichtbewusst war. Vielleicht hat die Renngemeinschaft dazu beigetragen, ihr auf ihrem Weg ein wenig Freude zu bereiten.”

Verwendete Quellen: pa.media

aen
Gala



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.