Entertainment

Küsse erzwungen? Ex-Kandidatin kritisiert “Love Island”


Ist das zu gestelzt? Zurzeit flimmert die neue Staffel von Love Island über die deutschen TV-Bildschirme und auch dieses Jahr suchen einige flirtlustige Singles in der Show die große Liebe. Bislang fiel schon der ein oder andere Kuss – zuletzt kamen sich Léon und Leonie nach einiger Zweisamkeit endlich näher. Ex-Kandidatin Nicole findet jedoch: Die Küsse sind viel zu erzwungen!

Die Beauty nahm selbst vergangenes Jahr an dem Format teil und verfolgt nun gebannt die neue Staffel. In ihrer Instagram-Story kommentierte sie eine Folge und war dabei nicht allzu begeistert von der Kussszene. “Du merkst so richtig, wie die dich unter Druck setzen!”, wetterte sie in Bezug auf die Einzelinterviews der Islander. Vor allem bei den Küssen merkt sie das als Zuschauerin besonders: “Anstatt dem Ganzen einfach seinen Lauf zu lassen, wird so viel erzwungen und damit macht man viel kaputt bei der Show.”

Doch obwohl Nicole das Gefühl hat, die Produktion hinter der Sendung legt den Kandidaten das Küssen zu nahe, ist sie auch ein wenig begeistert. “Die Folge heute ist so gut. Die ist so richtig unangenehm, aber das macht es halt gut!”, witzelte sie.

“Love Island – Heiße Flirts & wahre Liebe”, am 21. März um 20:15 Uhr und ab dem 22. März immer montags bis freitags und sonntags um 22:15 Uhr bei RTLZWEI und im Anschluss bei RTL+.

Léon und Leonie, Kandidaten bei “Love Island” 2022
Nicole, Kandidatin bei “Love Island” 2021
Jenni und Nico von “Love Island” Frühling 2022



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.