Politics

Baerbock: Ex-Greenpeace-Chefin wurde eingebürgert im Eilverfahren


Die neue Klima-Sekretärin Jennifer Morgan wurde im Eilverfahren eingebürgert. Die US-amerikanisch-deutsche Umweltaktivistin ist die ehemalige Greenpeace-Chefin. Nun ist sie Annalena Baerbocks neue Staatssekretärin für Klimaverhandlungen im Auswärtigen Amt. Dafür musste die Einbürgerung schnell gehen.

Jennifer Morgan ist die neue Klima-Staatssekretärin fürs Auswärtige Amt. Dafür musste die US-amerikanische Frau eingebürgert werden – und zwar schnell. Das hat auch funktioniert. Zwei Monate nach Amtseintritt der Ampelkoalition hat die ehemalige Chefin von Greenpeace ihre Einbürgerungsurkunde bekommen. Nun kann Morgan für Annalena Baerbock als neue Staatssekretärin weltweit für Klimaverhandlungen antreten.

Kritik von der CSU: Einbürgerung im Eiltempo

Die Schnelligkeit der Einbürgerung bleibt nicht unkommentiert. Normalerweise dauert eine gewöhnliche Einbürgerung Jahre. Das pikiert auch Stefan Müller, den CSU-Geschäftsführer in der Unionsfraktion. Gegenüber der „Bild“-Zeitung sagt er: „Für die Ex-Greenpeace-Chefin gibt es die deutsche Staatsbürgerschaft als Goodie auf die gut bezahlte Stelle obendrauf.“

Doch damit nicht genug von seiner Kritik an der ehemaligen Greenpeace-Chefin. „Normale Einbürgerungen dauern Jahre, bei Jennifer Morgan wird das Verfahren im Eiltempo durchgepeitscht. Das ist auch deshalb fragwürdig, weil sie als Chefin für die zahlreichen fragwürdigen Aktionen von Greenpeace verantwortlich war.“





Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.